Paladar Havana
Cuban Art
Bar Havana
Art Museum Havana
Market Havana
Street Scenery Havana
Garlic Seller Havana
Street Havana
  • Home
  • Lage
  • Über Alt-Havanna

Über Havanna’s Altstadt

Bunte Farben, lebendiges Straßenleben, beachtliche Architektur und kulturelle Meisterwerke

Das wohl typischste Bild Havannas, Wellen, die sich an der berühmten Stadtpromenade brechen und Menschen, die gemütlich in der Nachmittagssonne an den pastellfarbenen Gebäuden entlang schlendern. Dass diese geschichtsträchtige Stadt aber nicht nur aus der Ferne gesehen spektakulär ist, merkt man schnell. Die Altstadt ist voll von architektonischen Meisterwerken, die in der karibischen Sonne in warmen Goldtönen schimmern und beinahe wie Steinschlösser aus vergangenen Tagen wirken.

Zwei Stadtviertel sind durch die geschichtsträchtige Stadtpromenade verbunden. Erstens: La Habana Vieja  (Alt-Havanna), eine Mischung aus wunderschönen Plätzen und Gebäuden, die durch schmale Straßen und Gassen verbunden sind. Hier, im Herzen der Altstadt, befindet sich das Loft Habana. La Habana Vieja ist die Hauptader der Stadt, das pulsierende Stadtzentrum, die Hauptattraktion bei allen Besuchern Kubas und der wohl spektakulärste Ausgangspunkt bei einer Reise durchs Land.

Zweitens: Vedado, ein Bezirk, der mit seiner modernen Struktur der amerikanischen Stadt Miami ähnelt. Die Mehrheit der Häuser und Gebäude sind Hotels, die während der 1940er und 1950er Jahren von der amerikanischen Mafia finanziert wurden.
Drittens: Miramar, in diesem Stadtteil, westlich gelegen, sind hingegen Villen und Luxusgebäude zu finden, die in der vorrevolutionären Zeit von kubanischen Familien, ausländischen Investoren, Bürokraten und Beamten der Botschaften bewohnt wurden.

Die Stadt Havanna ist berauschend, teils anstrengend etwas neurotisch aber vor allem lebenshungrig. Sie ist einer der faszinierendsten Orte der Welt – eine in sich widersprüchliche Stadt mit wichtigen kulturellen und geschichtlichen Höhepunkten. Sie ist nicht nur Kubas politisches und wirtschaftliches Zentrum sondern auch Mittelpunkt des kubanischen Künstlerlebens und Hoffnungsträger der Jugendkultur.

350 Jahre lang bestand Havanna nur aus dem jetzigen Kern der Altstadt mit seinen engen Straßen, eleganten und vornehmen Kolonialplätzen, Villen und prächtigen Häusern. In den frühen 1860er Jahren dann wurden die riesigen Stadtmauern, die Havanna einst begrenzten, abgerissen und der Bezirk wurde von den einheimischen „Habaneros“ „Alt-Havanna“ getauft.

Als die Stadt Havanna 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, begann der Staat einen ehrgeizigen Restaurierungsprozess. Dies rettete Teile der Stadt vor dem endgültigen Verfall und viele der Gebäude erhielten ihren ursprünglichen Glanz zurück. Nichtsdestotrotz sind bis heute Teile der Stadt, gerade nach schlechtem Wetter, für das Einstürzen von Gebäuden bekannt. Stand heute sind in Havanna rund 150 Gebäude aus dem 16. und 17. Jahrhundert, 200 aus dem 18. Jahrhundert und circa 460 weitere, aus dem 19. Jahrhundert gut erhalten, was aus Havanna wiederum die am besten erhaltenste Kolonialstadt in Lateinamerika macht.

  • Habana Vieja Syrup vendor cart
  • Havana Vieja Coast view
  • Habana Vieja Cathedral
  • Habana Vieja Street
  • Habana Vieja multifamily building
  • Habana Vieja Syrup vendor cart
  • Havana Vieja Coast view
  • Habana Vieja Cathedral
  • Habana Vieja Street
  • Habana Vieja multifamily building

Entdecken Sie das authentische Havanna…

Buchen Sie ein einzigartiges Loft


BUCHEN

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok